Neuwahlen bei der Stadt- und Jugendkapelle 'Grenzlandbuam' Bärnau

Verfasser: Stadt- und Jugendkapelle Grenzlandbuam Bärnau
Datum: 12.12.2016 09:10
Webseite: http://stadtkapelle-baernau.de


Die neue Vorstandschaft (hinten v.l.n.r.: Anja Sporrer, Christine Ullrich, Stefan Braunschläger, Stefanie Ulrich, Markus Krisch, Anna-Maria Stier, Claudia Schön, Lisa Böhm, Gabi Walter vorne v.l.n.r.: Günther Freundl, Karin Ockl, Verena Stier)(Foto: Ockl)

Für die Mitgliederversammlung am vergangenen Samstag war ein straffes Programm angekündigt worden. Neben den üblichen Jahresberichten standen auch Neuwahlen, sowie ein Beschluss über eine Neufassung der Satzung auf dem Programm. Um den größtenteils jungen Musikern nicht noch einen extra Abend in der stressigen Vorweihnachtszeit zu blockieren, wurde die Versammlung im Anschluss an die Veranstaltung zum Volkstrauertag in Schwarzenbach im Gasthaus Tretter abgehalten. Vereinsvorsitzende Karin Ockl hatte einen ausführlichen Jahresbericht zu halten, denn in den vergangenen zwei Jahren war viel los bei den 'Grenzlandbuam' Bärnau. Einer der Höhepunkte war sicherlich die Fahrt nach Berlin, die auf Einladung des MdB Reiner Meier stattfand. Die Ständchen in der Bannmeile des Reichstages sowie auf dem Gendarmenmarkt werden den einzelnen Musikern sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben. Weiterhin war ein besonderes Erlebnis für alle Beteiligten die Teilnahme am Theater „Aschenbrödel“ des Vereins „Wir im Bärnauer Land“ auf der Freilichtbühne Bärnau. Ein musikalischer Höhepunkt war außerdem das jährliche Muttertagskonzert, bei dem die Musikerinnen und Musiker ihr Können vor ausverkauftem Haus in der Schulaula zeigen durften. Um die Gemeinschaft unter den Musikern zu vertiefen und auch als kleines Dankeschön für die vielen geopferten Stunde während des Jahres fand im September ein gemeinsamer Ausflug in den Kletterwald am Untreusee statt. Außer diesen hervorgehobenen Terminen wurden natürlich auch die jährlich wiederkehrenden Spieltermine wie Neujahranblasen, Fronleichnam, das Bergfest, Frühschoppen bei befreundeten Vereinen, sowie Teilnahme an den Kreismusikfesten Ernestgrün, Parkstein und Reuth wahrgenommen. Der Dirigent Günther Freundl knüpfte an den Bericht der Vorsitzenden Ockl an und ergänzte, dass in den letzten beiden Jahren 248 „Anlässe“ angefallen sind. Diese Termine setzten sich u.a. zusammen aus 94 Proben, 55 Standerl, 6 Konzerte, 9 Theatereinsätzen und einer Serenade. So waren die 'Grenzlandbuam' an jedem dritten Tag musikalisch aktiv. Dafür zollte der Dirigent Freundl allen aktiven Musikern großen Dank für ihre Leistung, Durchhaltevermögen und geopferte Freizeit. In der Stadt- und Jugendkapelle sind derzeit 52 Musiker aktiv. Darüber hinaus befinden sich 17 junge Musiker in Ausbildung, worüber wir sehr stolz sein können. Claudia Schön führte im Kassenbericht auf, dass der Verein auch finanziell gut da steht. Zum Erhalt der Gemeinnützigkeit war eine Satzungsänderung notwendig geworden. Dieser Umstand wurde zum Anlass geworden, die Satzung komplett zu überarbeiten und auf aktuellen Stand anzupassen. So wurde über eine Satzungsneufassung abgestimmt, die ohne Gegenstimme angenommen wurde. Bevor es zu den Neuwahlen kam, gab die Vorsitzende bekannt, dass die langjährige Schriftführerin Petra Frank nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung steht. Petra Frank war 32 Jahre Schriftführerin der Stadt- und Jugendkapelle, außerdem langjährige Ausbilderin für Querflöte und ist für die Getränkeversorgung im Proberaum zuständig. Die Vorsitzende, sowie der Dirigent bedankten sich deshalb herzlich für ihre geleistete Arbeit und überreichten ein kleines Präsent. Auf Vorschlag des Ehrenvorsitzenden Franz Fichtner wurde sie im weiteren Verlauf der Versammlung zum Ehrenmitglied ernannt. Bei den Neuwahlen wurde Karin Ockl für zwei weitere Jahre zur 1. Vorsitzenden gewählt, als Stellvertreterin wurde Verena Stier in ihrem Amt bestätigt. Zur neuen Geschäftsführerin wurde Christine Ullrich gewählt, ebenfalls neu als 1. Schriftführerin wurde Stefanie Ulrich gewählt, als Stellvertreterin wird ihr als 2. Schriftführerin Anja Sporrer zur Seite stehen. Wieder gewählt wurden Claudia Schön als Kassiererin und als 2. Kassiererin Anna-Maria Stier. Den Vorstand vervollständigen nun die Beisitzer Gabi Walter, Stefan Braunschläger, Andreas Koller und Markus Krisch, sowie die Kassenprüferinnen Lisa Böhm und Julia Gleißner. Die „Grenzlandbuam“ bleiben also mit einer jungen Mannschaft fest in weiblicher Hand. Zum Abschluss der Versammlung sprach der 2. Bürgermeisters Michael Schedl ein kurzes Grußwort. Er dankte der Stadt- und Jugendkapelle 'Grenzlandbuam' für ihr Engagement während des ganzen Jahres für die Stadt Bärnau. Er zeigte sich beeindruckt von den Zahlen aus dem Bericht des Dirigenten, wieviel Zeit doch jeder Musiker das Jahr über für die Musik aufbringt und betonte dass die Stadtkapelle ein bedeutendes kulturelles Aushängeschild für die Stadt Bärnau sei.