Eine Uraufführung zum Jubiläum

Verfasser: Stadtkapelle Neunburg v. W.
Datum: 09.01.2017 17:22
Webseite: http://www.stadtkapelle-neunburg.de


Leonhard Porsch als Solist beim "Beer Bottle Beat"

Im Mittelpunkt des 35. Weihnachtskonzertes der Stadtkapelle Neunburg stand die Uraufführung des Stückes „Wurzelwerk“, einer Auftragskomposition anlässlich des 1000-jährigen Stadtjubiläums Neunburgs 2017. Komponist Christof Weiß hat es der Stadtkapelle auf den Leib geschrieben und darin verschiedene Motive um die Stadt Neunburg, ihre Lage, Tradition und Bewohner verarbeitet. Eingerahmt wurde die Uraufführung im ersten Konzertteil einerseits von orchestralen Klängen mit der „Intrada Eroica“, der Ouvertüre aus „Die schöne Galathee“ von Franz von Suppé und dem „Marche des Soldats de Robert Bruce“. Andererseits erklangen traditionelle Melodien mit der Polka „Die Liebste“ und dem Marsch „Euphoria“. Nach der Pause trat wie gewohnt das Jugendorchester auf. Es intonierte „Channel Two“, die beiden Solostücke „Mallet Maniacs“ und „Saxology“ und eine Auswahl von Melodien aus dem „Dschungelbuch“. Als besondere Zugabe erklang der „Beer Bottle Beat“, bei dem Leonhard Porsch drei Bierflaschen als Soloinstrument verwendete. Schwungvoll und unterhaltsam war der zweite Konzertteil des großen Orchesters: das symphonische Werk „Sedona“, die Titelmelodie aus „Game of Thrones“, der „Mambo“ aus der West Side Story und „Heal the world“ von Michael Jackson. Mit der Zugabe – einer Auswahl aus dem Musical „Phantom der Oper“ – verwies die Stadtkapelle bereits auf ihre Broadway Gala im März 2017.