Majoretten begeistern Crailsheimer Publikum mit Leuchtstäbe-Tanzshow

Verfasser: Musikzug Stadt Hirschau
Datum: 14.10.2017 16:45
Webseite: http://www.musikzug-hirschau.de


85 Majoretten aus 8 Vereinen aus Baden Württemberg und Bayern boten im Crailsheimer Schönebürgstadion eine einzigartige Leuchtstäbe-Tanzshow. Mit von der Partie waren auch 8 Majoretten des Hirschauer Musikzugs (vor der Tuba, zum Teil kniend), die von ihre

Schauplatz war das Schönebürgstadion in Crailsheim! Rund 500 Zuschauer erlebten eine bislang in Deutschland noch nie gebotene Tanzshow. 85 Majoretten aus 8 Vereinen Baden Württembergs und Bayerns tanzten, ihre Leuchtstäbe synchron schwingend, auf dem in Dunkelheit gehüllten Stadionrasen – mit dabei 8 Majoretten des Musikzugs Hirschau. Seit Juli hatten sich Marie Giehrl, Lilli Pfab, Franziska Paulus, Leonie Hubmann, Christina Schneider, Olivia Neal, Katharina Stein und Selina Mörtlbauer auf den Event vorbereitet, der im Rahmen des 177. Crailsheimer Volksfestes stattfand. Zweimal waren sie nach Baden Württemberg gefahren, um unter Leitung der Trainerinnen des DTSV-Landesverbandes Nele Schmalbach und Carina Rohrer die Choreographie einzustudieren. Daheim wurde jede Woche geübt. Dennoch war schwer vorstellbar, wie 85 Majoretten bei diesem Minimum an gemeinsamer Vorbereitung einen perfekten Showauftritt hinbekommen sollten. Zu diesem mussten die Hirschauerinnen nicht alleine reisen. Die Jugendvorsitzenden Erik Remhof und Maximilian Gebhard organisierten eine Fangruppe. Zu ihr gehörten auch 14 Orchestermitglieder samt Instrumenten. Diese kamen tatsächlich in Crailsheim zum Einsatz. Unter den Klängen der dortigen Trommlergruppe und der Hirschauer Musiker marschierten die Majoretten im Gänsemarsch über den Volksfestplatz zum Stadion, wo sie mit Beifall empfangen wurden. Dort stellten sich die acht Gruppen auf, jede davon mit andersfarbigen Leuchtstoffstäben ausgerüstet. Der Musikzug heizte die Stimmung im Stadion mit einigen Märschen an, bevor der Vorsitzende des gastgebenden Vereins Tobias Haberäcker die Zuschauer begrüßte, unter ihnen die Baden Württembergische Landesvorsitzende Ursula Grabfelder. In seiner Ansprache betonte er, dass die Tanzshow die erste Veranstaltung dieser Art in Deutschland ist. Mit den Worten „Licht aus, Leuchtstäbe an!“ eröffnete er die Show. Getanzt wurde zu Alice Mertons „I’ve got no roots“, zu „Shut up and dance“ von Walk on the moon und zu „Ich bau dir ein Schloss“ von Jürgen Drews. Den begeisterten Zuschauern bot sich auf dem Spielfeld ein faszinierendes Bild an tänzerischer Harmonie. Als von den Zuschauern lautstark geforderte Zugabe schwangen die Tanzgruppen ihre leuchtenden Batons zu „Hulapalu“ von Andreas Gabalier. Begleitet vom Applaus des Publikums drehten die Majoretten noch eine Stadionrunde. Die Veranstalter sprachen zu Recht von einem überaus gelungenen Experiment. Die Hirschauer waren geradezu überwältigt von der in jeder Hinsicht gelungenen Show.