Nachwuchskonzert 2017

Verfasser: Blasmusik Gebenbach e.V.
Datum: 28.11.2017 19:06
Webseite: http://www.blasmusik-gebenbach.de


Die beiden Leistungsstufen „Junior“ und „Bronze“ hatten insgesamt neun NachwuchsmusikerInnen geschafft, wozu ihnen Werner Stein, Gerhard Böller, Simon Lösch und Peter Dotzler (v.l.n.r.) gratulierten.

Die Blasmusik Gebenbach verfügt über 30 gut ausgebildete Nachwuchsmusiker, welche flott und pointiert unter ihrer Dirigentin Angelika Schöpf den Vorspielnachmittag eröffneten. Der erste Vorsitzende Simon Lösch hieß besonders den „Hausherrn“, den Pfarrvikar Christian Preitschaft, das Ehrenmitglied Michael Lindner, Bürgermeister Peter Dotzler sowie Werner Stein und Gerhard Böller vom Nordbayrischen Musikbund willkommen. Dank einer hervorragenden Ausbildung durch Gerhard Böller, Angelika Schöpf, Franziska Schüsslbauer und Christina Pfab zeigten alle auftretenden Kinder und Jugendlichen mit viel Konzentration ein sicheres Können. Rhythmisches Herzklopfen verursachte gleich zum Auftakt Jonas Heinz am Schlagzeug mit „Jugglers mit Improvisationen“. Ein weiterer Schlagzeuger war Simon Dotzler, der ebenfalls konzentriert „den Takt vorgab“. Viel Fleiß und ein abwechslungsreiches und flott vorgetragenes Repertoire zeigten die jungen Nachwuchs-Klarinettistinnen Vanessa Ries, Martina Dotzler, Miriam Kredler und Miriam Freimuth. Sehr beliebt bei den Mädchen ist offensichtlich die Querflöte. Valentina Heldmann, Anna Dobmeier, Paulina Friedl, Emilia Deichl, Marie-Luise Neuberger, Milena Ries, Tamara Lindner, Paulina Lösch und Johanna Dotzler bewiesen bei ihren couragierten Auftritten beste Vorbereitung und viel Einfühlungsvermögen und zeigten von klassischer bis hin zu moderner Musik eine große Bandbreite. Leo Ringer präsentierte mit seinem Fagott und zwei Vorträgen sonor, nachklingend und fast körperlich spürbar ein faszinierendes Instrument. Auf seinem Waldhorn spielte Wolfgang Dotzler mit seinem Lehrer Gerhard Böller präzise, sicher und harmonisch ein Menuett von Johann Heinrich Buttstedt. Thomas Freimuth und Fabian Allwang beendeten auf ihren Trompeten zusammen mit den Posaunisten Florian Giehrl und Korbinian König gelungen mit drei Stücken den harmonischen Nachmittag. Gerhard Böller, Werner Stein, Peter Dotzler und Simon Lösch freuten sich, dass ein großer Kreis wieder die Prüfungen für unterschiedliche Leistungsabzeichen bestanden hatte. Emilia Deichl, Miriam Freimuth und Miriam Kredler erhielten das Junior-Leistungsabzeichen. Die nächst höhere Stufe „Bronze“ haben Martina Dotzler, Thomas Freimuth, Korbinian König, Tamara Lindner, Marie-Luise Neuberger und Milena Ries erreicht. Vorsitzender Simon Lösch informierte auch, dass bereits im Frühjahr Veronika Meyer auf ihrer Klarinette und Moritz Meyer mit seiner Trompete schon das silberne Leistungsabzeichen bestanden hatten. Bürgermeister Peter Dotzler sah in den Nachwuchsmusikern „die Zukunft des Orchesters“. Er dankte den jungen Leuten für ihren Einsatz und Fleiß und im Namen aller Eltern auch den Musiklehrern für viel Mühe und Geduld. Für den Nordbayrischen Musikbund lobte Werner Stein die vorbildliche Nachwuchsarbeit in Gebenbach. Er freue sich immer wieder über diesen „Aktivposten“, bei dem es „stets vorwärts geht“. Vorsitzender Simon Lösch dankte allen herzlich und lud zum Adventskonzert in die Gebenbacher Pfarrkirche am 3. Advent ein zur Kinderchristmette am 24.12. um 16 Uhr. Bei beiden Auftritten sei erfreulicherweise auch wieder das Nachwuchsorchester mit von der Partie, worauf man sich bereits jetzt freuen dürfe.