Büddl Express e.V. drückt die Schulbank

Verfasser: Büddl Express e.V.
Datum: 05.06.2018 21:53
Webseite:


Büddl Express beim Workshop mit Dozenten

Steinbach am Wald. Wie schon mehrfach in unserer Zeitung berichtet, sind die Musiker/innen der Familienkapelle Neubauer ein sehr rühriger Verein. Obwohl die Vereinsgründung noch nicht einmal zwei Jahre her ist, haben sie sich in der Blasmusikszene schon einen ausgezeichneten Namen gemacht. Leider war der Büddl Express bisher nur bei wenigen öffentlichen Auftritten zu erleben, da alle Musiker/innen noch in anderen Blasmusikvereinen engagiert sind und es auch kein einfaches ist, alle Familienmitglieder terminlich zu koordinieren. Nichts desto trotz, forcierte 1. Dirigent Florian Neubauer die Idee, innerhalb des Vereins einen Blasmusik-Workshop abzuhalten. Aufgrund der guten Kontakte konnte Vorstand Sebastian Neubauer den Solo Kornettisten der Nordbayerischen-Brass-Band, Herrn Simon Ehnes aus Redwitz verpflichten, für die Kapelle einen Tagesworkshop für Blasorchester durchzuführen. Dieser leitete auch schon mehrere Blaskapellen und gilt als ausgezeichneter Dozent und Musikpädagoge. Einen äußerst disziplinierten Probeablauf forderte Ehnes schon in den ersten Minuten seines Erscheinens, nachdem er mit wenigen Sätzen, erst einmal, die Kapelle neu antreten lies und die Sitzordnung sehr kompakt strukturierte. Nach der ersten Unterrichtsstunde die „nur“ die Atmung zum Thema hatte, durfte dann endlich der erste Ton gespielt werden. Nachdem Ehnes dann doch etwas über die bereits vorhandene Tonkultur und Spieltechnik positiv überrascht war, ging er insbesondere auf das gegenseitige Hören und die Intonation der einzelnen Instrumente ein. Detonieren und Distonieren erklärte er anschaulich anhand von Akkordübungen. Die beiden Schlagzeuger, die anfänglich noch schmunzelten, wurden von jetzt auf gleich höchst konzentriert, als Simon Ehnes Rhythmik und Tempi erklärte und bei den aufgelegten Stücken auch konsequent und ausdauernd einforderte. Als die Musiker/innen vom Büddl Express dann endlich einmal, am späten Nachmittag ein Stück aus ihren aktuellen Repertoire durchspielen durften, waren alle hoch zufrieden, das diesmal nicht abgebrochen wurde und man erst danach noch einzelne Stellen besprach und ausfeilte. Nach einen langen und konzentrierten Lehrgangstag freute man sich um so mehr, das Dozent Simon Ehnes spontan zusagte, die nächsten beiden Auftritte vom Büddl Express zu dirigieren. Schlagzeuger Jonas Löffler bekannte abschließend, dass er nach dem Workshop ausgelaugter sei, als nach einem Marathonlauf. Konzentriert Musik spielen ist Hochleistungssport, dies musste sich auch Christoph Neubauer am Abend eingestehen. Damit niemand erschöpft zusammenbrechen musste, sorgten die Eltern in der Pause für eine ordentliche Stärkung und umsorgten ihre Musiker, wofür sich Vorstand Neubauer recht herzlich bedankte. Wer den Büddl Express e.V. noch nicht gehört hat und dies nun einmal tun möchte, hat dazu am Freitag den 15.06. in Mitwitz ab 19.00 Uhr und am Samstag den 30.06. in Windheim, beim FCN- Fest die Möglichkeit. In Windheim gibt sich Dozent Simon Ehnes nochmals die Ehre und wird den Büddl Express dirigieren. Florian Neubauer dankte abschließend nochmals dem Dozenten, verbunden mit der Bitte, solch einen Workshop nochmals in naher Zukunft mit den Musikern durchzuführen. Bild: Der Büddl Express e.V. beim Blasmusikworkshop in Windheim mit dem Dozenten für Blasmusik Simon Ehnes aus Redwitz.