Bayerischer Ministerpräsident lädt SBO Volkach in den Münchner Herkulessaal

Verfasser: Musikschule Volkacher Mainschleife e.V.
Datum: 13.09.2018 10:23
Webseite: http://bayern.de/ministerpraesident-dr-markus-soeder-ein-hoehepunkt-im-jubilaeumsjahr-unserer-schoenen-heimat-100-jahre-freistaat-unsere-heimat-bayern-wir-feiern-tradition-und-moderne-im-festlichen-rahmen-in-der/?seite=1579

Das Symphonische Blasorchester Volkach unter der Leitung von Bundesdirigent Prof. Ernst Oestreicher hatte am 8. September 2018 – 4 Monate nach dem Verfassungsfest an der Gaibacher Konstitutionssäule – abermals die Ehre, eine Veranstaltung der Bayerischen Staatskanzlei im Jubiläumsjahr des Freistaates Bayern zu umrahmen. Etwa 1200 Gäste – und das Volkacher Symphonische Blasorchester mit seinem Dirigenten Prof. Oestreicher – konnte Ministerpräsident Dr. Markus Söder beim Festakt „100 Jahre Freistaat – unsere Heimat Bayern“ im Herkulessaal der Residenz in München begrüßen. Der Festakt gilt als einer der Höhepunkte im Rahmen des Jubliäumsjahres 2018 „WIR FEIERN BAYERN“ – dem Doppeljubiläum von 100 Jahre Freistaat und 200 Jahre Verfassungsstaat Bayern. Da sich der bayerische Ministerpräsident schon bei der vorhergehenden Veranstaltung in Gaibach von der herausragenden musikalischen Qualität der Volkacher Musikerinnen und Musiker überzeugen konnte, bat er das Höchststufen-Orchester auch bei dieser Feierlichkeit die musikalische Gestaltung zu übernehmen. Während des halbstündigen musikalischen Willkommensgrußes der rund 60 Musikerinnen und Musiker, bei dem sie die Gäste unter anderem mit Max Hempels „Laridah-Marsch“ oder „Sunny“ in ihren Bann zogen, durfte auch der typische „Frankenliedmarsch“ nicht fehlen. Der Bezug zur unterfränkischen Heimat sollte schließlich deutlich gemacht werden. Für die Musikerinnen und Musiker war es ein außergewöhnliches Erlebnis, in diesem Konzertsaal spielen zu dürfen – normalerweise bleibt diese besondere Ehre nämlich professionellen Orchestern wie den Münchner Philharmonikern oder dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks vorbehalten. Nach der Festrede des Ministerpräsidenten, in der er vor allem die beiden Seiten Tradition und Moderne der bayerischen Heimat hervorhob, folgte eine informative Diskussionsrunde zum Thema „Heimat Bayern“ mit bekannten Gästen wie Barbara Stamm, Magdalena Neuner oder Uli Hoeneß. Die aus Unterfranken kommende Präsidentin des Bayerischen Landtags Barbara Stamm freute sich besonders über den musikalischen Einsatz der Volkacher und bedankte sich herzlich bei den jungen Musikerinnen und Musikern. Daraufhin eröffnete das Symphonische Blasorchester unter der Leitung von Prof. Oestreicher die Verleihung der in diesem Rahmen vergebenen Ehrenpreise mit der feierlichen Fanfare und dem melodiösen Hymnus aus „Vita pro Musica“, das Komponist Thiemo Kraas dem Dirigenten des Orchesters zu dessen 60. Geburtstag gewidmet hatte. Bei der Preisvergabe wurden fünf bayerische Traditionsverbände ausgezeichnet, die durch ihre Arbeit das Bewusstsein für Heimat und Identität auf hervorragende Weise stärken; darunter auch der Bayerische Blasmusikverband – der Dachverband aller bayerischen Orchester und Kapellen. Um den Festakt zu beenden und daraufhin zum Empfang des Ministerpräsidenten für alle Gäste in der Residenz überzuleiten, erklang zum Abschluss der festlichen Veranstaltung in den altehrwürdigen Hallen des Münchner Herkulessaals die Bayernhymne – natürlich gespielt vom Symphonischen Blasorchester Volkach. Bericht: Ines Markert