Trauer um langjährigen Dirigenten

Verfasser: Musikzug Wildflecken e.V.
Datum: 10.08.2019 19:55
Webseite:


Der Musikzug Wildflecken e.V. trauert um seinen langjährigen Dirigenten Ralf Gundelach, der mit nur 52 Jahren für uns alle unfassbar viel zu früh verstorben ist. . Die Liebe zu seiner Heimat und „seinem“ Verein war ihm eine Herzensangelegenheit und unerschöpfliche Energiequelle. 1978 begann er als Klarinettist seine musikalische Laufbahn und musizierte als solcher viele Jahre im Musikzug Wildflecken. Nach seinem Studium verschlug es ihn beruflich in den Süden. Auch dort fand er schnell Anschluss und musizierte einige Jahre bei der Musikkapelle in Wildenwart am Chiemsee. 2003 kam er in seine Heimat zurück und übernahm nach einigen musikalischen Prüfungen und Weiterbildungen das Amt des Dirigenten. 2005 war er maßgeblich an der Gründung der Jugendkapelle Wildflecken beteiligt, die er über viele Jahre, neben dem Musikzug Wildflecken, selbst dirigierte. 2008 wurde er für 30 Jahre aktive Musiktätigkeit mit der Goldenen Ehrennadel des NBMB ausgezeichnet. 2013 wurde ihm die bronzene Ehrennadel für 10 Jahre Dirigententätigkeit verliehen. Leider konnte man ihm 2018, aufgrund seiner Krankheit, die Ehrennadeln für 40 Jahre aktive Musiktätigkeit und für 15 Jahre Dirigententätigkeit nicht mehr verleihen. Der Tod von Ralf Gundelach hat alle zutiefst bestürzt und hinterlässt eine große Lücke im Verein. Aus unserem Leben bist du gegangen, in unserem Herzen bleibst du. Unser tiefes Mitgefühl und unsere Verbundenheit gelten seiner Frau Karina, den Töchtern Eva und Maja sowie seiner Familie. Der Musikzug Wildflecken wird ihn in dankbarer Erinnerung behalten.