Festliches Weihnachtskonzert der Blaskapelle Schmidmühlen

Verfasser: Blaskapelle St. Ägidius Schmidmühlen e.V.
Datum: 02.01.2020 11:10
Webseite: http://www.blaskapelle-staegidius.de/presse.html


Weihnachtskonzert der Blaskapelle Schmidmuehlen

Am zweiten Weihnachtsfeiertag freuten sich die Mitglieder der Blaskapelle St. Ägidius Schmidmühlen, gut 400 Zuhörer zu ihrem traditionellen Weihnachtskonzert begrüßen zu dürfen. Dieses Jahr stand zum ersten Mal Christian Bäuml als musikalischer Leiter am Dirigentenpult. Mit dem bekannten Choral „Nun freut euch, ihr Christen“ eröffnete das Nachwuchsorchester den weihnachtlichen Konzertreigen. Mit der Filmmusik von „Frozen“ und „Braveheart“ stellten die jungen Musiker eindrucksvoll ihr Können unter Beweis. Die Musiker des großen Orchesters hatten sich währenddessen bereits rechts und links im Kirchenschiff platziert. Mit dem doppelchörigen Werk „Canzon septimi toni“ von Giovanni Gabrieli aus dem Zeitalter der Renaissance erzeugten die Musiker einen ergreifenden Stereo-Effekt für die Zuhörer. Danach nahm das große Orchester auf der Bühne im Altarraum Platz und brachte die von Gustav Holst komponierte „First Suite in Eb for Military Band“ zu Gehör. Dieses dreisätzige Werk gilt als Eckpfeiler des Blasorchester-Repertoires. Ein Glanzstück des Konzertes waren die verschiedenen Choräle mit adventlichen und weihnachtlichem Liedgut nach einem Arrangement von Christian Bäuml. Die verbindenden Passagen aus dem Weihnachtsevangelium zwischen den Chorälen trug Ernst Lesser vor. Weihnachtlich ging es mit den Stücken „Peterburger Schlittenfahrt“ von Richard Eilenberg, Musik aus „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ und dem Graf Waldersee-Marsch von Louis Oertel weiter. Erster Vorstand Richard Fischer und Dirigent Christian Bäuml bedankten sich bei allen Beteiligten für die reibungslose Vorbereitung und Durchführung des Konzerts. Zum Abschlussstück „Stille Nacht, heilige Nacht“ kamen nochmals alle Musiker auf die Bühne und verabschiedeten die Konzertbesucher nach Hause.