Nordbayerisches Jugendblasorchester (NBJBO) trifft sich zur jährlichen Arbeitsphase

In diesem Jahr steht die Arbeitsphase des NBJBO ganz im Zeichen der Jubiläums-CD, die anlässlich des 30-jährigen Orchesterjubiläums in Zusammenarbeit mit dem BR eingespielt wird. Dennoch wird auch die Arbeit für die beiden Abschlusskonzerte in Selb und Neustadt an der Aisch nicht vernachlässigt.   Lief ab am 25-9-2017

Wie jedes Jahr treffen sich die Musikerinnen und Musiker des Nordbayerischen Jugendblasorchesters Ende August mit ihrem Dirigenten Ernst Oestreicher in der Musikakademie Hammelburg. 

In diesem Jahr steht die Arbeitsphase ganz im Zeichen der Jubiläums-CD, die anlässlich des 30-jährigen Orchesterjubiläums im kommenden Jahr bereits jetzt in Zusammenarbeit mit dem BR eingespielt wird. Dennoch wird auch die Arbeit für die beiden Abschlusskonzerte in Selb (23.09.2017, 19:30 Uhr im Rosenthal-Theater) und Neustadt an der Aisch (24.09.2017, 11 Uhr in der NeuStadtHalle) nicht vernachlässigt. Hierfür erarbeiten die jungen Instrumentalisten gemeinsam mit namhaften Dozenten der Blasorchesterszene unter anderem traditionelle Märsche wie „Per aspera ad astra“ (Ernst Urbach) und „Zum Städtele hinaus“ von Georg Meissner, Werke des US-amerikanischen Komponisten Leroy Anderson („The syncopated clock“ und „Blue Tango“) oder die „Cuban Overture“ von George Gershwin. 

Höhepunkt der Konzerte wird aber das Konzert für Violoncello und Blasorchester sein, für das der junge Cellist Ingmar Escher als Solist gewonnen werden konnte. Er stammt aus Kronach und studierte nach dem Abschluss der Berufsfachschule Bad Königshofen an der Hochschule für Musik in Würzburg. Aktuell ist er als Solist, Kammermusikpartner und Orchesterspieler in ganz Deutschland unterwegs. 

Alle Musikinteressierten sind herzlich zu den Konzerten eingeladen! Weitere Informationen erhalten Sie unter www.nbjbo.de.


Von: Britta Soens, 25.07.2017

« zurück

Nach oben