NBSO bereitet sich auf Herbstkonzerte vor

Am 07.10 sowie am 04.11.2017 gastiert das Nordbayerische Spielleuteorchester (NBSO) in Grafenrheinfeld bzw. in Selb. Das NBSO schlägt dabei erneut einen Bogen von traditioneller Spielleutemusik zu modernen Kompositionen.   Lief ab am 05.11.2017

Das Nordbayerische Spielleuteorchester freut sich bereits auf die anstehenden Herbstkonzerte. (Foto: privat)

Das Nordbayerische Spielleuteorchester freut sich bereits auf die anstehenden Herbstkonzerte. (Foto: privat)

Nach einer erfolgreichen Frühjahrsprobenphase des Nordbayerischen Spielleuteorchesters (NBSO) mit dem Gastdirigenten Mathias Wehr bereiten sich die Spielleute in ihrer kommenden Herbstprobenphase intensiv für die diesjährigen Konzerte in Grafenrheinfeld und Selb vor.

Schon im Frühjahr diesen Jahres erarbeiteten die Musikerinnen und Musiker des Auswahlorchesters der Spielleute im Nordbayerischen Musikbund die ersten neuen Stücke für die zwei anstehenden Herbstkonzerte. Christoph Ahlemeyer, Dirigent des NBSO, konnte für diese Probenphase seinen renommierten Kollegen von der Nordbayerischen Brassband, Mathias Wehr, gewinnen, unter dessen Dirigat die Spielleute konzentriert und mit viel Spielfreude die neuen Stücke erarbeiteten.

Einige dieser Stücke werden auch auf den kommenden Konzerten zu hören sein. Am 07. Oktober 2017 gastiert das NBSO beim Jubiläumsspielmannszug Grafenrheinfeld. Dieser feiert heuer sein 50jähriges Vereinsjubiläum und lässt sein Jubiläumsjahr mit diesem Konzerthöhepunkt ausklingen. Knapp einen Monat später am 04. November 2017 gratuliert das NBSO dem Spielmannszug Selb, der sein 60jähriges Vereinsjubiläum feiert. Beide Konzerte beginnen um 19.00 Uhr. Die Spielleute werden unter der Leitung ihres Dirigenten Christoph Ahlemeyer einen abwechslungsreichen Querschnitt durch die Musik der Spielleute präsentieren. Neben anspruchsvollen Originalwerken stellt das Auswahlensemble auch unterhaltsame Musikstücke vor. So wird auch das neue Gemeinschaftschorstück des NBMB „Apertum“ von Thiemo Kraas erklingen. In der Probenphase Ende September in der Musikakademie Hammelburg wurden die letzten Feinheiten der Stücke erarbeitet.

Das NBSO knüpft hiermit an seine bisherigen Konzerte an und schlägt erneut einen Bogen zwischen traditioneller Spielleutemusik und modernen Kompositionen. Es ergeht besonders an alle interessierten Musikerinnen und Musiker aus Spielmanns- und Fanfarenzügen herzliche Einladung die Konzerte zu besuchen und aus diesen Eindrücken neue Impulse in die Vereine zu tragen.


Von: Nordbayerisches Spielleuteorchester, 18.09.2017

« zurück

Nach oben