Konzert zum Tag der Deutschen Einheit

10 Musiker des Landkreises beim Auswahlorchester des Bezirkes Oberfranken mit dabei.

Zehn Junge, engagierte Musiker/innen des Landkreises Kronach hatten am Tag der Deutschen Einheit wiederrum die Gelegenheit beim Oberfränkischen Bezirksauswahlorchester in Bad Staffelstein ein hochkarätiges Konzert mit zu gestalten. Die Jugendlichen des Landkreises Kronach nahmen die Strapazen in Kauf, bereits im Winter eine Woche intensiv für zwei Konzerte des Bezirksauswahlorchesters Oberfranken (BZO) zu proben und die Oberstufenwerke zu erarbeiten. Die engagierten Jungmusiker aus Stockheim, Pressig, Küps und Windheim hatten die Möglichkeit, gemeinsam mit insgesamt über 150 weiteren Musikenthusiasten die „Highlights der Blasmusik“ darzubieten. Unter der Anleitung von anerkannten Pädagogen des NBMB wie Armin Häfner, Edmund Rolle und Michael Saffer entfachten diese bei den Jugendlichen das Feuer und spornten sie zu Höchstleistungen an. Das BZO ist in zwei Orchestern unterteilt, das Schülerorchester für Musiker/innen bis 15 Jahre und das Jugendorchester ab 16 Jahre. Stark vertreten war die Bergmannskapelle Stockheim, welche gleich vier Musiker/innen stellte (Josua Wicklein, Posaune, Paul Kutt, Trompete, Jonas Völk, Schlagzeug und Isabell Zipfel, Querflöte). Darüber freute sich Michael Botlik außerordentlich, da er ja nicht nur Dirigent der Bergmannskapelle ist, sondern auch gleichzeitig als neuer Bezirksdirigent fungiert und die Gesamtleitung des Konzertes und der Vorbereitung innehatte.

Vom „Büddl Express“e.V. aus Windheim waren ebenfalls wieder vier Musiker/innen mit dabei, worüber sich Vorstand Sebastian Neubauer sehr freute und ein Stück weit auch stolz darauf war, ein letztes Mal mit seinen Geschwistern gemeinsam im Orchester mitzuwirken. (Sarah Neubauer, Klarinette, Sebastian Neubauer, Posaune, Florian und Lukas Neubauer, Tenorhorn). Lukas Neubauer wurde beim Stück „Pilatus Mountain of Dragons“ dieses Jahr besonders gefordert, da er einen Solopart übernehmen durfte.

Dominik Richter, Dirigent des MV Pressig, unterstütze das Orchester an der Trompete. Ebenso mit dabei war Ina Siegelin aus Küps, welche mit ihrer Klarinette eine Bereicherung des Klangkörpers war.

Bezirksvorsitzender Thomas Kolb dankte den Musiker/innen für ihren Einsatz und lobte ihr Engagement im Laienmusikbereich. Das hohe Niveau dieses Bezirksorchesters komme allen wieder zugute, wenn sie wieder zurück in ihre Heimatvereine gehen und dort ihr erlerntes Wissen anwenden und umsetzen. Er bat auch darum, für dieses einzigartige Orchester Werbung zu machen, damit im nächsten Jahr vielleicht noch einige Musiker/innen mehr aus seinen Heimatlandkreis Kronach diese Chance nutzen und sich anmelden, da die Ausschreibungen schon wieder laufen. Er verwies auf die Homepage des NBMB (nbmb-online.de) und gab auch bekannt, dass im Jahr 2019 das Bezirksorchester sein 30-jähriges Jubiläum feiert und dazu am 16.2. das Jubiläumskonzert in der Konzerthalle in Bamberg stattfinden wird. Unter anderem, soll die Symphonie „Herr der Ringe“ von Johan de Meji aufgeführt werden. Anmeldeschluss für interessierte Musiker/innen ist der 15. November. Es gibt keine Altersbeschränkung.

Passend zum Tag der Deutschen Einheit wurde zum Abschluss des Konzertes traditionell gemeinsam der Frankenlied Marsch für die begeisterten Zuschauer dargeboten dabei gab es natürlich auch keine Berührungsängste zwischen den einzelnen Musikern/innen.


Von: Redaktion KV Kronach

« zurück

Nach oben