Saarländischer Rundfunk erhält die Hans-Lenz-Medaille 2019

Der Bundesmusikverband Chor & Orchester verleiht in diesem Jahr die Hans-Lenz-Medaille an den Saarländischen Rundfunk. Er würdigt damit die Politik des Senders, der Amateurmusik einen hohen Stellenwert einzuräumen.

Der Bundesmusikverband Chor & Orchester verleiht in diesem Jahr die Hans-Lenz-Medaille an den Saarländischen Rundfunk. Er würdigt damit die Politik des Senders, der Amateurmusik durch regelmäßige Programmplätze in Hörfunk und Fernsehen, fachkompetente Redaktionsmitglieder und eigene Veranstaltungen im Hause einen hohen Stellenwert einzuräumen. Präsident Benjamin Strasser MdB wird die Hans-Lenz-Medaille am 27. September 2019 im Rahmen einer Festveranstaltung im Großen Sendesaal des SR in Saarbrücken an den Intendanten Prof. Thomas Kleist überreichen.

Mit der Auszeichnung wird seit 2006 jedes Jahr eine Person oder Institution für besondere Verdienste um die Verankerung der Musik in der Gesellschaft, die Wertschätzung der Amateurmusik und die kulturelle Jugendbildung gewürdigt. Sie erinnert an den Politiker und Amateurmusiker Hans Lenz (1907–1968), der von 1961 bis 1965 Bundesminister und von 1961 bis 1968 Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände war. Zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderem Prof. Dr. Hans Günther Bastian, Sir Simon Rattle und José Antonio Abreu.

Der Bundesmusikverband Chor & Orchester ist 2019 durch Zusammenschluss der Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände und der Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände entstanden und versteht sich als Dachverband der Amateurmusik in Deutschland. Er vertritt rund 3 Mio. Aktive in 100.000 Ensembles bundesweit.


Von: Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V., 14.05.2019

« zurück

Nach oben