Der Leiter des Nordbayerischen Jugendblasorchesters: Ernst Oestreicher

Ernst Oestreicher, Bundesdirigent und Leiter des NBJBO

Seit der Gründung ist Bundesdirigent Ernst Oestreicher der künstlerische Leiter des Nordbayerischen Jugendblasorchesters. 1955 in Werneck geboren, studierte er Schulmusik und Trompete an der Hochschule für Musik in Würzburg sowie Musikwissenschaft an der Universität Würzburg. Nach den beiden Lehramtsprüfungen in Musik, der Orchesterreife (Trompete) und der Diplommusiklehrerprüfung war Oestreicher Studienrat am Gymnasium Bad Königshofen i. Gr., ehe er 1989 die Leitung der dortigen Berufsfachschule für Musik übernommen hat. Der Laienmusik fühlte sich Ernst Oestreicher schon immer verpflichtet. So führte er von 1977 bis 2004 als Dirigent den Musikverein Unterpleichfeld. Oestreicher leitet regelmäßig Lehrgänge im Nordbayerischen Musikbund, darunter vor allem die bis zur staatlichen Anerkennung führenden Dirigentenlehrgänge.

Von 1998 bis 2001 war Oestreicher Bundesmusikdirektor der Bundesvereinigung Deutscher Blas- und Volksmusikverbände (BDBV) und damit verantwortlicher Direktor von mehr als 10 000 Musikvereinen in der Bundesrepublik Deutschland.

Als Mitglied des Kuratoriums der Bayerischen Musikakademie Hammelburg und des Hauptausschusses Deutscher Orchesterwettbewerb im Deutschen Musikrat ist er darüber hinaus im öffentlichen Musikleben tätig. Als Juror und Wertungsrichter ist er in ganz Europa bekannt.