Handbuch für den Bezirk Oberpfalz

Das frühere "Handbuch für Musikverein und Spielmannszüge im Bezirksverband Oberpfalz" wurde mit Erstellung der neuen Homepage des NBMB weitgehend in das dortige Service-Angebot "Der große Ratgeber" eingearbeitet und textlich für alle Mitgliedsverbände des NBMB angepasst.
Aufgrund wiederholter Nachfragen, speziell in Zuschussangelegenheiten, möchte ich allen Suchenden Hilfestellung geben und nachfolgend einige oberpfalzspezifische Regelungen aufzeigen, die nicht alleine auf Zuschussmöglichkeiten begrenzt sein werden.
<>
Joseph Ferstl, Redaktion BezOPF


Instrumenten- und Trachtenförderung durch den Bezirkstag Oberpfalz

Neben der institutionellen Förderung von Kultureinrichtungen unterstützt der Bezirk Oberpfalz mit verschiedenen Förderprogrammen kulturelle Projekte in der Oberpfalz (die Links führen Sie zu den entsprechenden Richtlinien und Antragsunterlagen):

http://www.bezirk-oberpfalz.de/desktopdefault.aspx/tabid-89/173_read-217/

Für unsere Musikkapellen und Spielmannszüge kommen insbesondere folgende Förderprogramme in Betracht:


Förderung Wochenend-Seminaren / Internsivschulung / Kammermusik / Solo-Duo

Wochenendseminar-/Intensivschulungsmaßnahme
(Änderung der Fördervoraussetzungen gültig ab 01.01.2009)
1.    Förderfähig sind nur Intensiv-Schulungsmaßnahmen, die als
       Vorbereitung auf eine Wertungsspielteilnahme durchgeführt werden.
2.    Die Förderung wird nur noch einmal im Jahr der Wertungsteilnahme gewährt.
3.    Die bisherige Förderung im Nachjahr entfällt.
4.    Der Förderbetrag ist 25 % der Aufenthaltskosten im Schulungsheim/-haus;
       der Höchstförderbetrag wird auf max. 300,- Euro je Orchester begrenzt.
5.    Musikvereine mit Nachwuchsorchestern erhalten sowohl für das Hauptorchester
       als auch für das Nachwuchsorchester je eine Förderung bis zum Höchstsatz
       von max. 300,- Euro.
6.    Bei Intensiv-Schulungsmaßnahmen am Heimatort der Antragsteller wird der Förderbetrag
       an Hand der Verpflegungskosten berechnet.

Kammermusik- / Solo-Duo – Wettbewerbe (Beschluss vom 15.06.2011)
Die Teilnahme wird mit je 20 Euro pro Teilnehmer gefördert, soweit ein Wettbewerb auf Bezirks- und Verbandsebene in der Oberpfalz stattfindet. Kommen Teilnehmer weiter auf die Landesebene und finden die Wettbewerbe außerhalb der Oberpfalz statt, wird ein Zuschuss von 40 Euro je Teilnehmer gewährt.

Antragstellung:
Der Antrag steht ihnen als PDF-Dokument oder WORD-Dokument zur Verfügung.
1. Dem Antrag müssen beigefügt werden:
    a) Kopien der Rechnung des Beherbergungsbetriebes
    b) oder des Bewirtungsbetriebes (jeweils mit der Kopie des Kontoauszuges)
    c) ein Wertungsnachweis: Kopie der Urkunde oder des Wertungsberichtes.

2. TERMIN für die Antragstellung ist 15. Oktober jeden Jahres.
    Der Förderanspruch besteht jeweils für ein Jahr (Oktober bis Oktober).

3. Einsenden an:     Bezirksvorsitzender Gerhard Engel
                                  Allersberger Str. 21, 92342  Freystadt,
                                  Tel.  09179 / 963946
                                  Fax  09179 /963945
                                  Mail: gerhard.engel@nbmb-online.de
<>
Stand: 18.10.2013


Ehrungen für 15, 35 und 45 Jahre aktive Musikertätigkeit

Auf Wunsch verleiht der Bezirksverband Oberpfalz

  • für 15 Jahre - Verdienstmedaille in Silber ohne Urkunde - Kosten 10,00 €
  • für 35 Jahre - Verdienstmedaille in Gold mit Zahl "35" ohne Urkunde - Kosten 10,00 €
  • für 45 Jahre - Verdienstmedaille in Gold mit Zahl "45" ohne Urkunde - Kosten 10,00 € 

Antragstellung sechs Wochen vor dem Ehrungstermin formlos per Email an
Bezirksvorsitzender zgl. Ehrungsbeauftragter
Gerhard Engel, Allersberger Str. 21, 92342 Freystadt
Tel. 09179 / 963946, Fax 09179 / 963945, E-Mail: gerhard.engel@nbmb-online.de


Notenarchiv Bezirk OPF

Das Verzeichnis finden Sie unter:

http://www.nbmb-online.de/der-grosse-ratgeber/?tx_abdownloads_pi1

Ansprechpartner: Bezirksgeschäftsführer Werner Stein
Anforderungen formlos per Email: werner.stein@nbmb-online.de

 


Musikfeste beantragen - Planungshilfen - Richtlinien

Anträge auf Durchführung von Musikfesten müssen, unter Angabe des Wunschtermins, bis zum
10.11., im Jahr vor dem Festjahr schriftlich beim Kreisvorsitzenden gestellt werden.
Der Antrag steht ihnen als PDF-Dokument oder WORD-Dokument zur Verfügung.

Für Ihre Entscheidung hier einige Planungshilfen und Richtlinien.