Achtungserfolg und viel Spaß auf Bayernebene

Die Jugendblaskapelle des Musikvereins Wackersdorf-Steinberg errang beim Mittelstufenwettbewerb „concerto“ in Memmingen im Landesentscheid errangen einen respektablen 5. Platz.

Wackersdorf/Steinberg am See. Die Jugendblaskapelle des Musikvereins vertrat den Nordbayerischen Musikbund beim Mittelstufenwettbewerb „concerto“ in Memmingen. Bei diesem Landesentscheid errangen die Musiker einen respektablen 5. Platz.
Insgesamt hatten sich sieben Kapellen aus ganz Bayern den Juroren gestellt. Als Pflichtstück spielten alle „Journey Into Diablo Canyon“ von David Shaffer. Die Jugendblaskapelle Wackersdorf-Steinberg ließ als Selbstwahlstück „Schmelzende Riesen“ von Armin Kofler erklingen. Für die noch recht junge Truppe um den Dirigenten Martin Brunner war es die erste Teilnahme an einem Landeswettbewerb. Umso mehr freuten sich alle Musiker über das Gemeinschaftserlebnis und die Ehre unter Bayerns Besten dabei sein zu dürfen.
Ein besonderes Schmankerl gab es zum Ende hin. Es ist Brauch, dass die letzte Kapelle zur Unterhaltung aufspielt und die Zeit bis zur Siegerehrung verkürzt. Diese Aufgabe wurde der Jugendblaskapelle Wackersdorf-Steinberg zuteil. Mit Märschen, Polkas und Walzern unterhielten die Musiker ihre Kollegen, die begeistert mitmachten. Als besonderer Gruß aus der traditionellen Bergbauregion Wackersdorf-Steinberg schallte zum Schluss natürlich der Steigermarsch „Glück Auf!“ durch die Memminger Stadthalle.


Von: Stellv. BV Peter Gaschler, 14.05.2017

« zurück

Nach oben