Bezirksjugendblasorchester Unterfranken BJBO

Das BJBO bei einem Konzert.
Das BJBO bei einem Konzert.

Das Bezirksjugendblasorchester Unterfranken wurde 1996 gegründet um jungen Musikerinnen und Musikern die Möglichkeit zu geben landkreisübergreifend gemeinsam zu musizieren. Es bildet damit ein Bindeglied zwischen den Kreisorchestern und dem Nordbayerischen Jugendblasorchester.

Meist im Herbst treffen sich junge Musiker aus allen Landkreisen Unterfrankens zu einer Arbeitsphase mit zwei abschließenden Konzerten. Es handelt sich um ein Auswahlorchester, das sich aus talentierten Musikern aus dem gesamten Regierungsbezirk, und auch darüber hinaus, rekrutiert und bei seinen Auftritten die Vielfalt Unterfrankens anschaulich macht: Jeder Musiker erscheint in der Tracht seines Heimatvereines und an vielen Jacken prangen Leistungsabzeichen - sehr häufig sogar das Goldene.

Das Repertoire des Orchesters setzt sich zusammen aus anspruchsvollen Werken der Ober- und Höchststufe. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben hier die Möglichkeit mit Stücken zu arbeiten, die in den meisten Heimatorchestern und -vereinen schon aus Besetzungsgründen nicht spielbar sind. Die Spannweite der aufgeführten Werke reicht von klassischen Overtüren in Bearbeitung für Blasorchester über Orginalkompositionen für diese Orchesterform bis zu Konzertmärschen, Film- und Musicalmelodien sowie Jazz- und Swingnummern. Dieses unterhaltsame und abwechslungsreiche Programm tragen die Musiker des Bezirksjugendblasorchesters in alle Teile Unterfrankens hinaus: Das Orchester versteht sich nicht nur als Orchester des Bezirks, sondern auch für den Bezirk, und veranstaltet deshalb seine Konzerte jedes Jahr in einem anderen Ort Unterfrankens. In fast allen Landkreisen trat das Orchester in den vergangenen Jahren auf – sowohl in den großen Kreisstädten als auch in Dörfern, besonders berücksichtigt werden hier die Heimatorte der Orchestermitglieder. Auch außerhalb Unterfrankens und Deutschlands erfreute das Bezirksjugendblasorchesters die Menschen mit seiner Musik: Im Jahr 1997 unternahm das junge Orchester eine Konzertreise nach Litauen, wo nicht nur eigene Auftritte, sondern auch das Musizieren mit litauischen Musikern auf dem Programm stand. 2003 begleitete das Bezirksjugendblasorchester mehrere hundert Chorsänger des Bistums Würzburg auf ihrer Wallfahrt nach Rom und durfte dort an und in geschichtsträchtigen Orten wie dem Pantheon oder dem Petersdom auftreten.

Das Bezirksjugendblasorchester Unterfranken sucht immer nach jungen, interessierten und engagierten Musikern, die Spaß haben am musizieren und die musikalische Herausforderungen suchen!

Die Arbeitsphasen des Orchesters sind meist von Ende September bis Ende Oktober. In diesem Zeitraum werden zwei Probenwochenenden an der Musikakademie in Hammelburg durchgeführt und zusätzlich ein Probetag an einem Sonntag. Zwei Konzerte bilden den Abschluss am letzten Oktoberwochenende am Samstag Abend und Sonntag Spätnachmittag. Die genauen Daten und eventuelle Abweichungen können der Ausschreibung entnommen werden. Diese und die Anmeldung ist etwa ab Mai auf der Homepage des Nordbayerischen Musikbundes unter „Kurse und Ausschreibungen“ zu finden.

 

Kontaktadresse für Interessenten:

 

Bezirksdirigent Unterfranken:

Andreas Degand

Am Leimerich 15

97720 Nüdlingen

andre.degand@nbmb-online.de

0170/3157224