Das Kreisjugendorchester Main-Spessart bietet eine musikalische Plattform für junge Musikerinnen und Musiker aus den Mitgliedsvereinen des Kreisverbandes. Es ist ein Teil des musikalischen Aus- und Weiterbildungsprogramms des Nordbayerischen Musikbundes im Landkreis Main-Spessart.

Ziel ist es, motivierten Jungmusikern gehobene Blasmusikliteratur und differenzierte Unterrichtsmethoden in dieser Fortbildung näher zu bringen. Diese Ziele sollen durch eine angemessene instrumentale Besetzung, zielgerichtete musikalische und organisatorische Programmgestaltung sowie konstante und projektbezogene Probenarbeit und Konzerte erreicht werden.

Um qualitativ hochwertige und kompetente Förderung zu gewährleisten, ist die Zusammenarbeit mit qualifizierten und studierten Musikern als Dozenten unerlässlich Diese Kooperation bietet den Nachwuchsmusikern die Möglichkeit sich selbst – sowohl als „Einzelmusiker“ wie auch als Registermitglied – intensiv und gezielt mit der musikalischen Literatur vertraut zu machen Des Weiteren bietet die Arbeit mit professionellen Musikern die Chance, eigene Fähigkeiten und Fertigkeiten auf dem jeweiligen Instrument zu vertiefen und zu erweitern sowie darüber hinaus von deren Kompetenz und Wissen zu profitieren

Die Orchesterarbeit erfolgt an einem Probewochenende im November und der Intensiv-Probephase in der ersten Januarwoche. Das Konzert ist der Höhepunkt und Abschluss dieser projektbezogenen Arbeit. Es findet immer am 06. Januar (Dreikönig) als Neujahrskonzert statt.

Die in solch einer Projektphase gesammelten Erfahrungen kommen primär dem Heimatverein zugute. Es ergibt sich infolgedessen eine „Win-Win-Situation“: einerseits für den Jungmusiker, dem die Möglichkeit geboten wird, Verantwortung zu übernehmen und seine Fortschritte zu demonstrieren, andererseits für den Verein in Bezug auf die verbesserten Fähigkeiten eines Jungmusikers und die mögliche spätere Übertragung von Aufgaben und Übernahme von Verantwortung. Um eine umfassende und weiterführende Ausbildung zu gewährleisten, setzte sich das Kreisjugendorchester von Beginn an zum Ziel, die Jugend in den Vereinen des Landkreises zu unterstützen und sie – sofern möglich – auf weiterführende Tätigkeiten einerseits innerhalb des eigenen Vereines, aber auch im Kreisverband oder höheren Ebenen vorzubereiten

Eine weitere wichtige Zielstellung seitens des Orchesters, ist die Funktion als Repräsentant, sowohl der traditionellen wie auch der sinfonischen Blasmusik Die Arbeit mit und an der Blasmusik als wichtiges Kulturgut ist stets präsent und eine positive Bewertung und Bewahrung dieser Musiktradition ist zugrundeliegende Prämisse. Mithilfe von Konzertreisen und Ausflügen soll zusätzlich die Möglichkeit geboten werden, internationale Kontakte zu knüpfen und zu pflegen, so zum Beispiel bei unseren Konzertreisen nach Polen, Spanien, England und Italien. Wettbewerbsluft durften wir 1997 und 2003 beim „Flicorno d’Oro“ in Italien und beim Wettstreit um die „Silberne Palme“ (2001) in Spanien schnuppern.

Insgesamt soll durch das ergänzende Musizieren im Kreisjugendorchester Main-Spessart die Motivation der jungen Musikerinnen und Musiker an der Blasmusik und der musikalischen Arbeit in den Vereinen gestärkt und gesteigert werden.Da das Projekt Kreisjugendorchester nicht alltäglich ist, war in unserem Jubiläumsjahr 2010 der Bayerische Rundfunk mit einem Übertragungs-Wagen beim Neujahrskonzert anwesend. Eine 80-minütige Sendung konnte man ein paar Tage später im Jugendmagazin „U21“ auf BR-Klassik anhören.

Anlässlich unseres 25jährigens Jubiläums am 06.01.2016 durften wir den Bayerischen Rundfunk erneut zu unserem Konzert begrüßen. Die speziell für das Jubiläum in Auftrag gegebene Komposition „Schneewittchen“ des namhaften Komponisten Thomas Doss wurde an diesem Abend uraufgeführt.

Quelle: Masterthesis von Franziska Behl