Kreisblasorchester Schweinfurt

  • 2017
  • 2013
  • 2013
  • 2013

Das Kreisblasorchester (KBO) Schweinfurt ist eine Einrichtung des Nordbay. Musikbunds, die unter der Schirmherrschaft des Herrn Landrats Musikern und Musikerinnen jeden Alters aus den Blaskapellen/-orchestern des Kreisverbands Schweinfurt die Möglichkeit gibt, attraktive konzertant-symphonische Blasmusikliteratur – die aufgrund der Größe der Heimatkapelle nicht möglich ist, oder weil man am eigenen Ort mehr Unterhaltungsmusik spielt, o.ä.

- kennen zu lernen,

- in großer, nahezu vollständiger Blasmusikbesetzung einzustudieren

- und natürlich auch - jedes Jahr an einem anderen Ort - in einem Konzert aufzuführen.

Darüber hinaus sammeln sie wertvolle Erfahrungen und lernen ein großes Literatur-Spektrum kennen, was sie wiederum in ihr Heimatorchester einbringen, um dort später einmal selbst für die musikalische Weiterführung und -entwicklung des Heimatvereins Verantwortung zu übernehmen.

Das KBO trifft sich ab November/Dezember verteilt über einen Zeitraum von ca. 3 Monaten - zu 1- bis 2-tägigen Arbeitsphasen, in denen das Programm – manchmal auch unter Anleitung von Dozenten – einstudiert wird.

Diese Einrichtung mit inzwischen über 60 Mitwirkenden aus den Musikvereinen des Kreisverbands SW ist deshalb als eine Fördermaßnahme für fortgeschrittene Musiker/innen jeden Alters anzusehen, die in keiner Weise in irgendeiner Konkurrenz zu den örtlichen Blaskapellen/-orchestern steht, sondern nur die o.g. Ziele verfolgt. Die Mitwirkenden melden sich freiwillig und stehen dennoch ihren Heimatkapellen vor, während und nach den Arbeitsphasen zur Verfügung.

Als Probendomizil hat bis 2014 die Musikschule SW ihr Hauptgebäude in Schweinfurt zur Verfügung gestellt. Die Gesamtleitung des KBOs lag während dieser Zeit in den Händen von Kreisdirigent Klaus Hammer, dem eine intensive Zusammenarbeit zwischen den Blasorchestern und der Musikschule sehr am Herzen liegt.

Seit Herbst 2014 finden die Proben in Zusammenarbeit mit dem Musikverein Eßleben in der Grundschule Eßleben statt. Die musikalische Leitung in der Projektphase 2014/15 hatte André Degand inne, der im Oktober 2014 sein Masterstudium an der Hochschule für Musik in Würzburg im Fach Blasorchesterleitung abgeschlossen hat. Seit Herbst 2015 liegt die musikalische Leitung in den Händen von Martin Karl.

Geschichte

  • 2005
  • 2008
  • 2013

Geschichte: Das Kreisblasorchester wurde im Jahre 2000 unter dem damaligen Kreisvorsitzenden, Otto Eberlein, gegründet.

Die Leitung übernahm Klaus Hammer, der dieses Orchester bis zum Jahr 2014 leitete. Seinem Engagement und seiner Beharrlichkeit ist es zu verdanken, dass das Kreisblasorchester bis heute Bestand hat und sich jährlich ab Herbst zu Orchesterschulungen trifft, die in einem Abschlusskonzert ca. 2 Wochen nach Fasching münden.

Der Austragungsort der Abschlusskonzerte wechselt jährlich, so dass das Kreisblasorchester bereits im ganzen Landkreis zu Gast war. Die Austragungsorte der Konzerte waren bisher:

12.05.2001 Bergrheinfeld, Turnhalle an der Holderhecke

          2002 Gochsheim, Fritz-Zeilein-Halle

20.01.2003 Geldersheim, Sporthalle

13.03.2004 Herlheim, Herlindenhalle

27.02.2005 Wasserlosen, Dr.-Maria-Probst-Halle

05.03.2006 Alitzheim, DJK-Halle

25.02.2007 Sennfeld, Frankenhalle

10.02.2008 Waigolshausen, Freizeitzentrum

08.03.2009 Schwanfeld, Turnhalle

28.02.2010 Grafenrheinfeld, Kulturhalle

13.03.2011 Hesselbach, Sporthalle

04.03.2012 Gochsheim, Fritz-Zeilein-Halle

23.02. und 24.02.2013 Gerolzhofen, Stadthalle

24.10.2013 Grafenrheinfeld, Kulturhalle: Konzertabend für Inhaber der Ehrenamtskarte im Landkreis Schweinfurt

23.03.2014 Schweinfurt Maininsel, Konferenzzentrum - Mercure-Hotel

01.03.2015 Alitzheim, DJK-Halle

21.02.2016 Dittelbrunn, Marienbach Zentrum

12.03.2017 Grafenrheinfeld, Kulturhalle

25.02.2018 Wasserlosen, Dr.-Maria-Probst-Halle

17.03.2019 Grafenrheinfeld, Kulturhalle