Volkacher Blasorchester glänzen beim Bundesbezirksmusikfest in Oberhaid

Verfasser: Musikschule Volkacher Mainschleife e.V.
Datum: 17.09.2012 15:11
Webseite: http://www.sbo-volkach.de


Volkacher beim Wertungsspiel 2011 in Oberhaid - Bildquelle: Oskar Schwab

Kernstück des Bundesbezirksmusikfestes, das am 09.07.-10.07.2011 in Oberhaid (Oberfranken) gefeiert wurde, waren die Wertungsspiele. Dazu waren 68 Blasorchester zum musikalischen Wettstreit angetreten. Mit dabei das Nachwuchsorchester und das Jugendblasorchester der Volkacher Musikschule unter der Leitung von Musiklehrer Armin Stawitzki. Die 43 Musikerinnen und Musiker vom Nachwuchsorchester aus Volkach überzeugten die Jury, mit Frank Elbert Heimbuchenthal, Walter Edelmann aus Landsberg am Lech und Reinhold Rogg aus Bahlingen, durch viel Spielfreude beim Musizieren und eine ausgewogene Besetzung. Zu Gehör gebracht wurden das Pflichtstück I get around von Willson Love und das Selbstwahlstück I have a dream von Frank Bernaerts. Die ausgewählten Stücke wurden ohne Mühe mit einem ausgewogenen und schönen Orchesterklang bravourös vorgetragen. Das Orchester erreichte in der Grundstufe 93 von 100 möglichen Punkten und konnte somit das Prädikat „teilgenommen mit ausgezeichnetem Erfolg“ für sich verbuchen. Dies ist das beste Prädikat, das der Bayerische Blasmusikverband bei Wertungsspielen zu vergeben hat. Von 16 in der Grundstufe angetretenen Musiziergemeinschaften konnten nur drei die begehrte Auszeichnung für sich verbuchen. Das Jugendblasorchester startete zusammen mit weiteren 18 Orchestern in der Mittelstufe. Vorgetragen wurden das Pflichtstück Russian Tales von Flavio Bar und das Selbstwahlstück „a day of Hope“ von Fritz Neuböck. Das mit 52 Musikerinnen und Musikern besetzte Jugendblasorchester erspielte sich ebenfalls das Prädikat „teilgenommen mit ausgezeichnetem Erfolg“ mit 93 von 100 möglichen Punkten. Das Orchester überzeugte durch gute Tempogestaltung, einer ausgewogen und transparenten Dynamik, durch technische Versiertheit, überzeugende Takt und Rhythmuswechsel und ausgezeichneten solistischen Leistungen, so die Fachjury in ihrem Wertungsbericht. Das Wertungsspiel soll allen Kapellen Gelegenheit geben ihren Leistungsstand von einer unabhängigen Fachjury beurteilen zu lassen. Es dient als eines der vorrangigen Mittel zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit. Fachliche Hilfen durch kritische Beurteilung und individuelle Beratung sollen den Ensembleleitern, Dirigenten und Stabführern die Möglichkeit geben, ihre erbrachte Leistung objektiv einzuschätzen und ihre musikalische Arbeit zu verbessern. Den Musiziergruppen bieten Wertungsspiele die Möglichkeit des Vergleichs mit anderen Musiziergemeinschaften und der Sensibilisierung der eigenen Kritikfähigkeit. Die erbrachten Leistungen werden nach einem Punktesystem beurteilt. Entsprechend der erreichten Punktzahlen werden Prädikate vergeben. Mit ihren exzellenten Darbietungen stellten die Volkacher Nachwuchsmusiker einmal mehr ihren hohen Ausbildungs- und Leistungsstand unter Beweis. Oskar Schwab Musikschulleiter