Der D1/D2-Kurs findet auf Grund der Pandemie, sowohl Theorie und auch Praxis online statt.

  • Die Theorie D1 und D2 findet 4 x 90 Minuten in Gruppen mit max. 10 Teilnehmern über ZOOM statt (siehe verschiedene Ausschreibungen).
  • Die Praxis D1 – 2 x 30 Minuten Einzelunterricht, Praxis D2 – 3 x 30 Minuten Einzelunterricht.
  • Ausnahme: Für Schlagzeug folgt eine extra Ausschreibung, wenn Präsenzunterricht wieder stattfinden darf.

Die Prüfungen sollen nach Möglichkeit im Präsenzmodus (an verschiedenen Prüfungsorten) stattfinden. Voraussetzung ist aber, dass der Inzidenzwert (nachhaltig) unter 50 liegt und wir vom Nordbayerischen Musikbund grünes Licht bekommen. Eine Entscheidung wird zum 01. März gefällt, anschließend erhalten die Teilnehmer die Informationen zum Prüfungsablauf per E-Mail.

Bitte beachten:

  • Die Anmeldung muss über den Kurs-Finder des NBMB stattfinden! (www.kurs-finder.de)
  • Anmeldeschluss ist bereits am 29.01.2021

D1-Praxislehrgang-2012-1 = https://www.kurs-finder.de/kurse/L21007

D1-Theorielehrgang-2021-1 = https://www.kurs-finder.de/kurse/L21002

D1-Theorielehrgang-2021-2 = https://www.kurs-finder.de/kurse/L21003

D1-Theorielehrgang-2021-3 = https://www.kurs-finder.de/kurse/L21004

D2-Praxislehrgang-2021-1 = https://www.kurs-finder.de/kurse/L21008

D2-Theorielehrgang-2021-1 = https://www.kurs-finder.de/kurse/L21005

D2-Theorielehrgang-2021-2 = https://www.kurs-finder.de/kurse/L21006

Mit musikalischen Grüßen

Bezirksjugendreferent Wolfram Heinlein

 

 

D-Prüfungen

D1:
Der Musiker soll vor der D1-Prüfung eine dreijährige Ausbildung auf dem zu prüfenden Instrument durchlaufen haben. Empfohlen wird das Ablegen des Junior-Abzeichens vor dem Einstieg in die D-Prüfungen.
Prüfungsinhalte: Theorie und Gehörbildung D1
Praxis: Tonleitern und Dreiklänge (Dur, Chromatisch), Pflichtstücke und ein vom Prüfling selbstgewähltes Stück im Schwierigkeitsgrad der Pflichtstücke.


D2:

Die Teilnahme an der D2-Prüfung setzt die bestandene D1-Prüfung voraus.
Prüfungsinhalte: Theorie und Gehörbildung D2
Praxis: Tonleitern und Dreiklänge (Dur und harmonisches Moll, Chro-matisch), Pflichtstücke, ein vom Prüfling selbstgewähltes Stück im Schwierigkeitsgrad der Pflichtstücke und vom Blatt spielen einer dem Leistungsstand angemessenen Melodie (Schlagzeug auf der kleinen Trommel)


D3:
Die Teilnahme an der D3-Prüfung setzt die bestandene D1- und D2-Prüfung voraus. Die Teilnehmer an der D3-Prüfung müssen mindestens 15 Jahre alt sein und einen der geforderten Literatur angemessenen spieltechnischen und musikalischen Ausbildungsstand erreicht haben.

Prüfungsinhalte: Theorie und Gehörbildung D3

Praxis: Tonleitern und Dreiklänge (Dur, harmonisches und melodisches Moll, Chromatisch), Pflichtstücke, ein vom Prüfling selbstgewähltes Solostück im Schwierigkeitsgrad der Pflichtstücke mit Klavierbegleitung (jedoch nicht aus der Pflichtliteratur), vom Blatt spielen einer dem Leistungsstand angemessenen Melodie (Schlagzeug auf dem Drum-Set) und eine vorbereitete, praxisbezogene Transposition (bei Schlagzeug Improvisation) eines frei gewählten Stückes aus den Pflichtstücken der Stufe D1 oder D2 bzw. aus den abgedruckten Vorlagen aus den Praxisheften des jeweiligen Instruments.

Allgemeine Hinweise:
Die Tonleitern und Dreiklänge (sind auswendig vorzutragen) und die Pflichtstücke der jeweiligen Stufen sind vollständig vorzubereiten.
Zwischen den jeweiligen Prüfungen sollte in der Regel eine Vorbereitungszeit von 2 Jahren eingehalten werden.
Eine ausführliche Prüfungsordnung sowie die Empfehlungsliste für die Selbstwahlstücke des jeweiligen Instruments findet man unter www.nbmb-online.de oder unter www.musikerleistungsabzeichen.de.