Änderungen im Bereich der Förderung internationaler musikalischer Begegnungen

Aufgrund der Überarbeitung der Richtlinien für die Förderung internationaler musikalischer Begegnungen ergeben sich (vorläufig) einige Änderungen. So dürfen erst nach Vorlage einer Bestätigung durch den Bayerischen Musikrat Verträge eingegangen werden.

Aufgrund der Überarbeitung der Richtlinien für die Förderung internationaler musikalischer Begegnungen ergeben sich (vorläufig) einige Änderungen. Aktuell sind die neuen Richtlinien noch nicht erlassen, jedoch zeichnen sich bereits einige Änderungen ab. Deshalb weisen wir darauf hin, dass zwingend der entsprechende Förderantrag vor Abschluss des ersten dem Projekt zuzurechnenden Lieferungs- oder Leistungsvertrages bei der Bayerischer Musikrat gemeinnützige Projektgesellschaft mbH einzureichen ist. Ansonsten ist keine Förderung möglich. Zudem ist die bisherige Einreichungsfrist 31.03.2020 aufgehoben. Anträge können auch im restlichen Jahr 2020 eingereicht werden.

In der Praxis bedeutet dies, dass zunächst der Antrag beim Bayerischen Musikrat zu stellen ist. Der Bayerische Musikrat wird den Antrag prüfen zeitnah und bei förderfähigen Maßnahmen einen vorzeitigen Maßnahmenbeginn bestätigen. Erst nach Vorlage dieser Bestätigung dürfen Verträge eingegangen werden (z.B. Buchung von Übernachtungen und Bussen und dgl.). Dies entspricht dem allgemeinen Procedere bei staatlichen Zuschüssen, dass erst eine Förderzusage des Freistaates vorliegen muss. Weitere Informationen zur Förderung sind auf den Seiten des Bayerischen Musikrats zu finden.


Von: Geschäftsstelle, 24.01.2020

« zurück

Nach oben