Weihnachtsgrüße & Neujahrswünsche

Kurz vor dem großen Fest der Stille, das dieses Jahr besonders still sein wird, möchte ich mich als Bezirksvorsitzender nochmal an Euch wenden.

Sehr geehrte Verantwortliche in den Musikvereinen, 
liebe Musikerinnen und Musiker!
 
Gegen Ende eines besonderen Jahres wende ich mich noch einmal an euch. „Corona-Pandemie“ wurde dieser Tage zum Wort des Jahres gewählt. Eigentlich hätte es zum  Unwort des Jahres erklärt werden müssen. Denn so vieles, was im Blasmusikbereich geplant war, ja sogar unsere alltägliche Vereinsarbeit wurde immer wieder eingeschränkt und phasenweise unmöglich gemacht. Mit den Auswirkungen geht es uns im Verband nicht anders als euch vor Ort. Zum einen steht da das Verständnis für die Vorsicht. Als Vereine, als Verband haben wir eine besondere Verantwortung. Zum anderen ist da das Bedauern, dass so viele Pläne umsonst geschmiedet wurden. Hinzu kommt die Sorge, dass uns vertraute Strukturen und schlimmstenfalls Mitglieder verloren gehen könnten.
 
Im Bezirksverband Oberpfalz konnte ein kleiner Teil der D-Prüfungen im Oktober durchgeführt 
werden. Die restlichen Kurse, die samt Vorbereitungskursen schon vorbereitet waren, sind 
den erneuten Einschränkungen zum Opfer gefallen. Was nun? Wir arbeiten daran, D-Prüfun- 
gen als Alternative auch online anzubieten. Unsere Vorstandschaft und unsere Musikkommis- 
sion sind intensiv mit den Vorbereitungen dazu beschäftigt. Auch die Vorbereitungen für das 
Bezirksorchester 2021 werden weiter vorangetrieben. Wir wollen gerüstet sein, wenn uns das 
gemeinsame Musizieren wieder erlaubt ist. Dies sind nur zwei Beispiele.
 
Wir planen und arbeiten, dass trotz Corona unsere wichtigsten Projekte weitergehen können.
Meine Bitte ist und bleibt: Lassen wir uns nicht unterkriegen! So hart dieses Jahr für uns war 
und die kommenden Monate vielleicht noch werden, halten wir als große Blasmusikfamilie 
zusammen!  
 
Dazu möchte ich auch euch alle ermutigen, auch wenn mit der Zeit die Motivation etwas sinkt.
Das ist nur menschlich. Aber im Austausch miteinander – und sei es auch nur per Telefon oder
Videokonferenz – können wir und könnt ihr Ideen entwickeln für die Zeit bis zum Ende der 
Einschränkungen und darüber hinaus. Ich weiß, ihr seid alle kreative Menschen mit tollen Fä- 
higkeiten und Gedanken.
 
So wünsche ich euch und den Menschen, die euch wichtig sind, trotz allem ein frohes und 
gesegnetes Weihnachtsfest. Bleibt auch im neuen Jahr gesund, auf dass wir in 2021 wieder oft 
und unbeschwert gute Blasmusik machen und hören können! 

Euer  
 
Gerhard Engel


Von: BV Gerhard Engel, 20.12.2020

« zurück

Nach oben